powered by crawl-it
f

Die 8. Armee

Zusammensetzung und Gliederung zu Beginn der Schlacht am 26. August 1914
6 Infanteriedivisionen
3 Reservedivisionen
4 Divisionen Landwehr und Ersatztruppen (zumeist Landsturm)
1 Kavalleriedivision
insgesamt 158 Bataillone, 78 Schwadrone, 140 Batterien (774 Geschütze)
Direkt unterstellt:
Feldflieger-Abteilung 16
Festungsflieger-Abteilung 4 (Posen)
Zeppelin Lenkluftschiff 5 (Posen)
Schütte-Lanz Lenkluftschiff (Liegnitz) an das östereichisch - ungarische Heer abgestellt

Armee-Oberkommando

Oberbefehlshaber:
General der Infanterie Paul von Hindenburg
general
Ab 27. August 1914 Generaloberst
Generaloberst
Hindenburg
Chef des Stabes:
Generalmajor Erich Ludendorff
Generalmajor
Ludendorff
Oberquartiermeister: Generalmajor Grünert
Befehlshaber der Pioniere: Generalmajor Kersten
1. Generalstabsoffizier: Oberstleutnant Max Hoffmann

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

Das I. Armeekorps

Stärke: 24 Bataillone Infanterie, 8 Schwadrone Kavallerie, 32 Batterien Artillerie (176 Geschütze)
Kommandierender General: General der Infanterie Hermann von François
Chef des Stabes: Oberst Freiherr Schmidt von Schmidtseck
1. Generalstabsoffizier: Major von Massow

1. Infanteriedivision: Generalleutnant von Conta, Chef des Stabes: Major von Graberg
1. Infanteriebrigade: Generalmajor von Trotha
Grenadierregiment 1: Oberstleutnant Eggerss
Infanterieregiment 41: Oberst Schönfeld
2. Infanteriebrigade: Generalmajor Paschen
Grenadierregiment 3: Oberst von Wedel
Infanterieregiment 43: Oberst von Eisenhart-Rothe
Ulanen-Regiment 8 (dabei 4., 5./Drg.10 u. 2./schw.Res.Reiterreg. 3): Oberstleutnant Freiherr Schäffer von Bernstein
1. Feldartilleriebrigade: Generalmajor Moewes
Feldartillerieregiment 16: Oberst Bromeis
Feldartillerieregiment 52: Oberst Hellwig


2. Infanteriedivision: Generalleutnant von Falk, Chef des Stabes: Major Goedel
3. Infanteriebrigade: Generalmajor Mengelbier
Grenadieregiment 4: Oberst Stern
Infanterieregiment 44: Oberst von Loeper
4. Infanteriebrigade: Generalmajor Boëß
Füsilierregiment 33: Oberstleutnant Weicke
Infanterieregiment 45: Oberst Maaß
Jägerregiment zu Pferde 10: Oberstleutnant Berring
2. Feldartilleriebrigade: Generalmajor Fouquet
Feldartillerieregiment 1: Oberst von Sydow
Feldartillerieregiment 37: Oberstleutnant von der Lippe

Fussartillerie: I./1: Major Christ und seit 25.Aug. II./Res.15 aus der Festung Thorn: Hauptmann Kunze
Pioniere: 1., 2. u. 3./Pi.1
Feldflieger-Abteilung 14: Hauptmann Heinrich

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

Das I. Reservekorps

Stärke: 26 Bataillone Infanterie, 6 Schwadrone Kavallerie, 16 Batterien Artillerie (88 Geschütze)
Kommandierender General: Generalleutnant Otto von Below
Chef des Stabes: Oberst Graf von Posadowsky-Wehner
1. Generalstaboffizier: Major Keller

1. Reservedivision: Generalleutnant von Förster, Chef des Stabes: Hauptmann Heimersdorff
1. Reserve-Infanteriebrigade: Generalmajor Barre
Reserve-Infanterieregiment 1: Oberstleutnant von Sommerfeld und Falkenhayn
Reserve-Infanterieregiment 3: Oberstleutnant von Steuber
72. Reserve-Infanteriebrigade: Generalmajor Licht
Reserve-Infanterieregiment 18: Oberstleutnant Freiherr von Lützow
Reserve-Infanterieregiment 59: Oberstleutnant Modrow
Reserve-Jägerbataillon 1: Hauptmann Mellin
Reserve-Ulanenregiment 1: Major Berner
Reserve-Feldartillerieregiment 1: Oberstleutnant Schulz


36. Reserve-Infanteriedivision: Generalmajor Kruge, Chef des Stabes: Hauptmann Boelke
69. Reserve-Infanteriebrigade: Generalmajor von Homeyer
Reserve-Infanterieregiment 21: Oberstleutnant Heyn
Reserve-Infanterieregiment 61: Oberst Immanuel
Reserve-Jägerbataillon 2: Hauptmann Brückner
70. Reserve-Infanteriebrigade: Generalmajor Bett
Infanterieregiment 54: Oberst von Tippelskirch
Reserve-Infanterieregiment 5: Oberstleutnant Graf zu Reventlow
Reserve-Husarenregiment 1: Major von Borcke
Reserve-Feldartillerieregiment 36: Oberstleutnant Lannert

Fussartillerie: Zugeteilt I./Res.Art.Reg.4 aus Königsberg: Hauptmann Baensch, ab 01. Sept. ½II./2.Garde-Res.Art.Reg. (2 Batt. 10-cm Kanonen aus Thorn), ab 03. Sept. ½II./Res.Art.Reg.17 aus Marienburg
Pioniere: 4. u. 1.Res./II.Pi.2
ab 01. Sept. Feldflieger-Abteilung 37: Hauptmann Freiherr von der Goltz, (vormals Festungsflieger Abteilung 7 aus Lötzen)

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

Das XVII. Armeekorps

Stärke: 24 Bataillone Infanterie, 8 Schwadronen Kavallerie, 28 Batterien Artillerie (160 Geschütze)
Kommandierender General: General der Kavallerie August von Mackensen
Chef des Stabes: Oberstleutnant von Duncker
1. Generalstabsoffizier: Major Graf von Schwerin

35. Infanteriedivision: Generalleutnant Hennig, Chef des Stabes: Major Engelien
70. Infanteriebrigade: Generalmajor Schmitt von Knobelsdorf
Infanterieregiment 21: Oberst Brunnemann
Infanterieregiment 61: Major Lüdecke
87. Infanteriebrigade: Generalmajor von Hahn
Infanterieregiment 141: Oberstleutnant von Steinkeller
Infanterieregiment 176: Major Runge
Jägerregiment zu Pferde 4: Oberstleutnant Freiherr von Loën
35 Feldartilleriebrigade: Generalmajor Uhden
Feldartillerieregiment 71: Oberstleutnant Hecht
Feldartillerieregiment 81: Oberstleutnant Bertog


36. Infanteriedivision: Generalleutnant von Heineccius, Chef des Stabes: Major von Winning
69. Infanteriebrigade: Generalmajor von Engelbrechten
Infanterieregiment 129: Oberst Breßler
Infanterieregiment 175: Oberstleutnant Schleenstein
71. Infanteriebrigade: Oberst von Dewitz
Grenadierregiment 5: Oberst Freiherr von Eichendorff
Infanterieregiment 128: Oberst von Tresckow
Husarenregiment 5: Oberst Freiherr von Barnekow
36. Feldartilleriebrigade: Generalmajor Hahndorff
Feldartillerieregiment 36: Major Waldeyer
Feldartillerieregiment 72: Oberst von Rabenau

Fussartillerie: I./11: Major Mahrenholz, und (19. bis 21.Aug.) I./Res.1 aus Königsberg
Pioniere: 1., 2., u. 3./Pi. 17
Feldflieger-Abteilung 17: Hauptmann Dincklage

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

Das XX. Armeekorps

Stärke: 25 Bataillone Infanterie, 8 Schwadrone Kavallerie, 28 Batterien Artillerie (160 Geschütze)
Kommandierender General: General der Artillerie von Scholtz
Chef des Stabes: Oberst Hell

37. Infanteriedivision: Generalleutnant von Staabs, Chef des Stabes: Major von Gazen
73. Infanteriebrigade: Generalmajor Wilhelmi
Infanterieregiment 147: Oberst Ritzsch
Infanterieregiment 151: Oberst Dorsch
Jägerbataillon 1: Major Weigelt
75. Infanteriebrigade: Generalmajor von Böckmann
Infanterieregiment 146: Oberst von Heydebreck
Infanterieregiment 150: Oberst Küster
Dragoner-Regiment 11: Oberstleutnant Maaß
37. Feldartilleriebrigade: Generalmajor Buchholz
Feldartillerieregiment 73: Oberst Forst
Feldartillerieregiment 82: Oberstleutnant Plantier


41. Infanteriedivision: Generalmajor Sontag, Chef des Stabes: Major Weniger
72. Infanteriebrigade: Generalmajor Schaer
Infanterieregiment 18: Oberst Mecke
Infanterieregiment 59: Oberst Sonntag
74. Infanteriebrigade: Generalmajor Reiser
Infanterieregiment 148: Oberst von der Osten
Infanterieregiment 152: Oberst Geisler
Dragoner-Regiment 10: Oberstleutnant von Lewinski
41. Feldartilleriebrigade: Generalmajor Neugebauer
Feldartillerieregiment 35: Oberstleutnant Wilke
Feldartillerieregiment 79: Oberstleutnant Marcus

Fussartillerie: II./5: Major Bissinger, ab 01. Sept. ½II./2.Garde-Res.Art.Reg. (2 Batt. 10-cm Kanonen aus Thorn)
Pioniere: 1., 2., u. 3./Pi. 26
Feldflieger-Abteilung 15: Hauptmann Donat, und Festungsflieger Abteilung 7 aus Lötzen: Hauptmann Freiherr von der Goltz (ab 01.Sept. als Feld-Flieg.-Abt.37 zum I.Reservekorps)

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

3. Reservedivision

12 Bataillone, 3 Schwadrone, 6 Batterien (36 Geschütze Kaliber 7,7 cm)
Kommandeur: Generalleutnant von Morgen, Chef des Stabes: Major Frantz
5. Reserve-Infanteriebrigade: Generalmajor Hesse
Reserve-Infanterieregiment 2: Oberstleutnant Rodig
Reserve-Infanterieregiment 9: Oberstleutnant Wobring
6. Reserve-Infanteriebrigade: Generalmajor Krause
Reserve-Infanterieregiment 34: Oberst Hein
Reserve-Infanterieregiment 49: Oberstleutnant Freiherr von Eberstein
Reserve-Dragonerregiment 5: Major von Götz
Reserve-Feldartillerieregiment 3: Major Ehrhardt
2. Reserve-Kompagnie / II.Bataillon, Pionier-Regiment Nr.2

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

1. Kavalleriedivision

1 Bataillon, 24 Schwadrone, 3 Batterien (12 Geschütze Kaliber 7,7 cm)
Kommandeur: Generalleutnant Brecht, Chef des Stabes: Hauptmann Freiherr von Gienanth
1. Kavalleriebrigade: Oberst von Glasenapp
Kürasierregiment 3: Oberstleutnant von Lewinski
Dragonerregiment 1: Oberstleutnant Graf von Kanitz
2. Kavalleriebrigade: Generalmajor Freiherr von Kapherr
Ulanenregiment 12: Oberst von Below
Jägerregiment zu Pferde 9: Oberstleutnant von Koppelow
41.Kavalleriebrigade: Generalmajor von Hofmann
Kürassierregiment 5: Oberstleutnant von Rex
Ulanenregiment 4: Major Charisius
Jägerbataillon 2 vom XVII. Armeekorps (zugeteilt seit 21. August): Major von Frankenberg-Lüttwitz
Maschinengewehr-Abteilung 5
Reserve-Abteilung / Feldartillerie-Regiment 1: Major Reuß
(3 Batterien zu je 4 Kanonen, Kaliber 7,7 cm und eine leichte Munitionskolonne)

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

Landwehr

Landwehr-Division Goltz
(Höherer Landwehr-Kommandeur Nr. 1) 12 Bataillone, 4 Schwadrone, 4 Batterien (20 Geschütze)
(ab 27. August vom Küstenschutz Schleswig-Holstein eintreffend)
Kommandeur: Generalleutnant Freiherr von der Goltz, Chef des Stabes: Hauptmann Göldner
33. Landwehr-Brigade: Generalmajor von Oertzen
Landwehr-Infanterieregiment 75: Oberstleutnant von Stwolinski
Landwehr-Infanterieregiment 76: Oberstleutnant Billig
34. Landwehr-Brigade: Generalleutnant von Pressentin
Landwehr-Infanterieregiment 31: Oberstleutnant von Lilienhoff-Zwowitzki
Landwehr-Infanterieregiment 84: Oberst Becker
Landwehr-Kavallerie (4 Schwadrone vom Garde- und IX. Armeekorps: Rittmeister von Sydow
1. und 2. Landwehr-Batterie vom IX. Armeekorps
½I./Reserve-Artillerieregiment 17 von Graudenz: Hauptmann Floeter

2. Landwehr Brigade 5 Bataillone, 2 Schwadrone, 2 Batterien (12 Geschütze)
Kommandeur: Oberst Freiherr von Lupin
Landwehr-Infanterieregiment 4
Landwehr-Infanterieregiment 33
2 Landwehr Schwadrone vom I. Armeekorps
2 Landwehr-Batterien vom I. Armeekorps
Nach dem unglücklichen Gefecht am 19. August bei Kauschen mit russischer Kavallerie wurde die Brigade der Festung Königsberg unterstellt und an der Deime-Stellung eingesetzt.
6. Landwehr-Brigade
6 Bataillone, 3 Schwadrone, 2 Batterien (12 Geschütze)
Kommandeur: Generalmajor Kramer; Chef des Stabes: Hauptmann Gierhl
Landwehr-Infanterieregiment 34: Oberstleutnant Freiherr von Dalwigk zu Lichtenfels
Landwehr-Infanterieregiment49: Oberstleutnant Kipping
3 Landwehr-Schwadrone vom II. Armeekorps
2 Landsturm-Batterien vom II. Armeekorps

5. Landwehr-Brigade
5¼ Bataillone, 1 Schwadron, 5 Batterien
Kommandeur: Generalleutnant Mülmann; Chef des Stabes: ?
Landwehr-Infanterieregiment 2: Oberst v. Reuter
Landwehr-Infanterieregiment 9: Oberstleutnant Schmidt

70. Landwehr-Brigade
6 Bataillone, 6 Schwadrone, 2 Batterien (12 Geschütze)
Kommandeur: Generalmajor Breithaupt
Landwehr-Infanterieregiment 5: Oberstleutnant Zimmer
Landwehr-Infanterieregiment 18: Oberstleutnant von Wedel
Zugeteilt von der Festung Graudenz:
1 Festungs-Maschinengewehrabteilung
1 Ersatz-Maschinengewehrkompagnie
5 Landwehr- und 1 Landsturm-Schwadron vom XVII. und XX. Armeekorps: Rittmeister Dahms
2 Landsturm-Batterien vom XVII. Armeekorps

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen

Festungen

Festung Königsberg
Gouverneur: Generalleutnant von Pappritz
Chef des Stabes: Oberstleutnant Nehbel, 1. Generalstabsoffizier: Major Jahn
Hauptreserve: Generalleutnant Brodrück
11 Bataillone, 6 Schwadrone, 9 Batterien (46 Geschütze)
Ersatz-Brigade: Oberst Weicke
Ersatz-Regiment 1
Ersatz-Regiment 2
9. Landwehr-Brigade: Generalleutnant Clausius
Landwehr-Infanterieregiment 24
Landwehr-Infanterieregiment 48
3 Ersatz-Maschinengewehrkompagnien
Reserve-Dragonerregiment 1
Ersatz-Kavallerieregiment vom I. Armeekorps
2 Ersatz-Artillerieabteilungen vom I. Armeekorps
½II. Abteilung / Reserve-Artillerieregiment 1
1 Batterie 10 cm-Kanonen
4. Kompagnie / II. Pionierbataillon Nr. 1
Sonstige Besatzung
16½ Bataillone, 3½ Schwadrone, 57 Batterien
Infanterie:
1. Landwehr-Brigade
Landwehr-Infanterieregiment 3
III.Batl./Landwehr-Infanterieregiment 4, zusammen 3 Bataillone
13½ Ersatz-Bataillone vom I. und XX. Armeekorps
Reserve-Maschinengewehrabteilung 1
und 17 Ersatz- und Festungs-Maschinengewehrkompagnien
Kavallerie:
3½ Ersatz- und Landwehrschwadrone vom I. Armeekorps
Feldartillerie:
4 Ersatz-Batterien vom I. und XX. Armeekorps
Fußartillerie:
Garde-Reserve-Artillerieregiment 1
Reserve-Artillerieregiment 1
Reserve-Artillerieregiment 4 (ohne I. Abteilung)
und weitere 6 Abteilungen und 8 Batterien Landwehr, Ersatz und Landsturm
(53 Batterien verschiedener Kaliber, zumeist älterer Bauart)
Pioniere:
2 Bataillone und 6 Kompagnien Landwehr, Ersatz und Landsturm
Festungs-Fliegerabteilung 5
Luftschiff Zeppelin 4

Von der Festung Thorn
12 Bataillone, 3 Schwadrone, 8 Batterien (36 Geschütze)
35. Reservedivision (Hauptreserve)
Kommandeur: Generalleutnant von Schmettau
5. Landwehrbrigade: Generalleutnant von Mülmann
Landwehr-Infanterieregiment 2
Landwehr-Infanterieregiment 9
20. Landwehrbrigade: Generalleutnant von Hetzberg
Landwehr-Infanterieregiment 19
Landwehr-Infanterieregiment 107
Reserve-Maschinengewehrabteilung 4 und 4 Festungs-Maschinengewehrkompagnien
Schweres Reserve-Reiterregiment 3
Feldartillerie:
Ersatz-Abteilung 35 und 81 (4 Batterien)
Fußartillerie:
¾I.Abt./Reserveregiment 11
4.Abt./Reserveregiment 15 (10 cm - Kanonen)
1. Reserve-Kompagnie / II. Pionierbataillon Nr. 17

Von den Festungen Kulm, Graudenz und Marienburg
6 Bataillone, 1 Schwadron, 4 Batterien (22 Geschütze)
Hauptreserve Graudenz: Generalmajor Fritz von Unger
Stellvertretende 69. Infanteriebrigade: Generalmajor von Semmern
(6 Ersatz-Bataillone)
Festungs-Maschinengewehrabteilung 3 und 4
1 Ersatzschwadron vom XVII. Armeekorps
Ersatz-Artilleriebteilung 72 und ½73 (zusammen 3 Batterien
1. Abteilung / Reserve-Artillerieregiment 17
1. Reservekompagnie / Pionierbataillon Nr. 26
Festungsflieger-Abteilung 6

Festung Boyen (Lötzen)
4½ Bataillone, 1 Schwadron, 8 Batterien
Komandant: Oberst Busse
Ersatz-Infanterieregiment 147
IV. Bataillon / Landwehrregiment 18
2½ Bataillone Landsturm
11 Festungs-Maschinengewehrabteilungen und Trupps
Ersatz-Schwadron / Dragonerregiment 11
2 Landwehr-Batterien vom XX. Armeekorps
und 6 Batterien Fußartillerie
1 Festungs-Landwehr-Pionierabteilung

I. Armeekorps I. Reservekorps XVII. Armeekorps XX. Armeekorps
3.Res.Div. 1.Kav.Div. Landwehr Festungstruppen