powered by crawl-it
Eltern Ludendorffs

Die Schlacht bei Tannenberg 1914

Die Feldherren - Ludendorff

Die Familie

Erich Ludendorff entstammt einer Kaufmanns- und Reederfamilie die seit dem 17. Jahrhundert in Demmin und Stettin ansässig war. Die Familie kam wahrscheinlich vom Rhein. Nach Akten der Stadt Köln hat ein Ludendorff unter Kaiser Sigismund im 15. Jahrhundert gedient. Seine Großmutter väterlicherseits stammte aus Schweden, deshalb hatte er verwandtschaftliche Verbindungen dorthin.
Erst sein Vater und dessen Brüder wurden Bauern. Einer war Husarenoffizier. Sein Vater war Reserveoffizier der "sein Jahr" beim 12. Husarenregiment abgedient hatte. Er nahm an den Feldzügen 1866 und 1870/71 mit Auszeichnung teil und wurde Rittmeister.
Seine Mutter war eine geborene "von Tempelhoff" . Die Familie der Tempelhoffs wird erstmals 1471 in den Kirchenbüchern von Mühlenbeck bei Bernau erwähnt. Der bedeutendste Spross war Georg Friedrich von Tempelhoff, General unter Friedrich dem Großen (Der alte Fritz).
Am 9. April 1865 wurde Erich Ludendorff in Kruszewnia bei Posen auf dem Gut seines Vaters geboren. Seine Eltern lebten ein glückliches Eheleben und Erich Ludendorff hatte eine behütete Kindheit, auch wenn die finanziellen Verhältnisse der Familie nicht die Besten waren. Zu seinen Eltern hatte er eine tiefe Bindung.
"... meine tiefsten Jugenderinnerungen führen immer wieder auf meine Eltern zurück. Den tiefsten Eindruck machten auf mich die Tränen meiner Mutter, als mein Vater während des Krieges 1870/71 nach kurzem Urlaub wieder ins Feld musste, und ihre Unruhe, als nach einer Schlacht , an dieser der Truppenteil meines Vaters nach amtlichen Nachrichten teilgenommen hatte, lange Zeit von meinem Vater keine Nachrichten eintrafen. Diese Tränen schrieben in mein Kindergemüt, dass der Krieg etwas ungeheuer Ernstes war."
Nach dem Krieg 1870/71 verkaufte sein Vater das Gut und pachtete die Güter Thunow, Geritz und Streckenthin bei Köslin. So wuchs er in ländlicher Einsamkeit des östlichen Preußens heran. Seine Tante Henny von Tempelhoff wohnte mit auf dem Gutshof der Familie und übernahm zusammen mit Hauslehrern den Grundschulunterricht.